hier bis zu 30% sparen ...
3D-Drucker | 3 Angebote einholen und sparen

3D-Drucker kaufen:
Angebote vergleichen & sparen!

  • Individuelle und kostenlose Beratung
  • Angebote von geprüften Fachhändlern erhalten
  • Bis zu 3 Angebote in Ruhe vergleichen und sparen
Angebote 3D-Drucker jetzt anfordern

3D-Drucker für den professionellen Einsatz

Die Anforderungen der Anwender an einen professionellen 3D-Drucker wie Bauraumgröße, Materialien oder Farben sind sehr unterschiedlich. Erst durch eine Kaufberatung durch einen Fachmann lässt sich das richtige Modell finden.

Was ist bei der Auswahl eines 3D-Druckers zu beachten?

  • sollen Prototypen oder Kleinserien erstellt werden
  • aus welchen Materialien sollen die Modelle oder Produkte sein
  • werden mehrere Farben benötigt
  • wie groß muss der Bauraum sein
  • wird eine Auswasch-Station benötigt

Preise für 3D-Drucker vergleichen

Durch einen Preisvergleich lässt sich oft noch am Kaufpreis eines 3D-Druckers sparen. Deshalb sollte ein aussagefähiges Angebot diese Punkte enthalten:

  • Preis für den Drucker
  • Kosten für die Lieferung und den Aufbau
  • mögliche Materialien und die Kosten hierfür
  • eventuelle Preise für Software
  • Preise für Schulungen
  • Preise für Garantieerweiterungen und Reparaturen
  • Reaktionszeiten für den Service

Außerdem gibt es manchmal noch die Möglichkeit Ausstellungsmodelle, Vorführmodelle, Auslaufmodelle oder Leasingrückläufer zu erwerben. Viele Anbieter bieten auch günstige Finanzierungen wie Leasing, Mietkauf oder Ratenzahlung an.

Finanzierungen für 3D-Drucker

3D-Drucker kaufen oder leasen? Die Drucker werden zu etwa 50% gekauft. Der andere Anteil wird finanziert. Das ist im allgemeinen Leasing und Mietkauf. Die Vertragslaufzeiten können hierbei bis zu 72 Monate betragen.

Drucker von Stratasys kostenlos testen

Wir bieten wir Ihnen einen besonderen Service an. Lassen Sie sich mit einem persönlichen Probedruck von der Qualität der Drucker von Stratasys überzeugen.

Hier können Sie den kostenlosen 3D-Druck anfordern

Informationen zu 3D-Druckern

Stratasys Objet500 Color Multi-Material 3D Printer

In fast jeder Branche werden heute CAD Systeme wie SolidWorks, Autodesk, Inventor oder Pro/ENGINEER eingesetzt. Mit einem 3D-Drucker können aus diesen Daten dreidimensionale Objekte erstellt werden.

Anwendungsbereiche für 3D-Drucker

Für diese Anwendungen sind FDM-Systeme und Polyjet-Systeme sehr gut geeignet:

  • Konzeptmodelle
  • Funktionsmuster
  • Marketing-Werkzeuge
  • Produkt Mock-ups
  • 3D-Landschafts- oder -Stadtmodelle
  • Digitale Zahnmedizin
  • Kleinserien

3D-Drucker mit FDM-Technologie

Die FDM-Systeme (Fused Deposition Modeling) von Stratasys verarbeiten ABS-Thermoplast. Das ist ein gängiger Werkstoff, der auf vielfältige Art bearbeitet und weiterverarbeitet werden kann. Farbiges ABS-Thermoplast gibt es in verschiedenen Farben wie Natural, Weiß, Schwarz, Grau, Blau, Olivgrün, Neongelb, Rot oder Orange.

Video: Eyewear Icon Safilo Makes Frames for Top Fashion Brands in Record Time with Stratasys 3D Printing

Durch die Verwendung von ABS-Thermoplast entstehen formstabile Modelle hoher Schlagfestigkeit, die dem Serienprodukt hinsichtlich der Materialeigenschaften oft sehr nahe kommen. Diese können auch verklebt, geschliffen, lackiert und galvanisiert werden.

3D-Drucker mit Polyjet-Technologie

Polyjet-Systeme verarbeiten modernste Photopolymer-Materialien in ultradünnen Schichten bis zu 16µm. Diese werden so lange schichtweise auf eine Bauplattform gejettet, bis das Modell fertig gestellt ist.

Jede Photopolymer-Schicht wird sofort nach dem Jetten mit UV-Licht gehärtet. So werden vollständig gehärtete Modelle erstellt. Diese können dann sofort verwendet werden. Es ist sogar möglich, innerhalb eines Druckers verschiedene Materialien oder auch verschiedene Härtegrade zu verwenden.

Das gelartige Stützmaterial, das speziell für komplizierte Geometrien ausgelegt ist, kann leicht von Hand oder mit einem Wasserstrahl entfernt werden.

Video:3D Printed iPhone Case with Moving Gears

Verwendung von bio-verträglichem Material

Bio-verträglichem Material ist ideal für Anwendungen, die einen längeren Hautkontakt von über 30 Tagen und einen kurzzeitigen Kontakt mit der Schleimhautmembran von bis zu 24 Stunden erfordern. Bioverträgliches Material, z.B. von Stratasys, hat 5 medizinische Zulassungen, einschließlich Zytotoxizität, Genotoxizität, Typ-IV-Allergie, Irritation und Kunststoffe nach USP Class VI.

Für die Gewährleistung der Bio-Kompatibilität der gedruckten Modelle ist es notwendig ein sogenanntes UV-Kalibrierungs-Kit einzusetzen. Dieses sichert die bioverträgliche Aushärtung des Materials.

Reinigungssysteme für den 3D-Druck

Beim Erstellen der 3D-Modelle wird ein Stützmareial verwendet. Dieses muss später entfernt werden. Zur Entfernung des wasserlöslichen Stützmaterials werden Auswaschstationen angeboten.

Stratasys WaveWash 55 Support Cleaning System demo

Hersteller von 3D-Druckern

Hersteller professioneller 3D-Drucker sind unter anderem 3D Systems, Arburg, Envisiontec, Stratasys und Solidscape.

Sparen Sie Zeit und Geld Wir finden für Sie passende, geprüfte und regionale Anbieter.
Bis zu drei Angebote fordern wir für Sie von den kompetenten regionalen Fachhändlern an.
Sie vergleichen die Angebote in Ruhe und sparen zusätzlich noch bis zu 30% durch Preis-vergleich.
* Die eventuelle Ersparnis beim Vergleich von Angeboten bezieht sich auf den Listenpreis der Hersteller. Der Angebotspreis ist abhängig vom Land und der Region. Dieser Preis enthält in der Regel keine Dienstleitungen wie Transport, Aufbau oder Schulung.